Münsterland

Münsterland

12.05.2010 - 16.05.2010

 

12.05.2010

Es ist Mittwochnachmittag. Feierabend. Das Womo stand startbereit vor der Tür und es sollte losgehen. Der morgige Tag, der Donnerstag, war bei uns ein Feiertag und wir wollten uns an diesem langen Wochenende mit einigen Freunden aus der Campers - World treffen.

Losfahren war ja noch ganz OK, leider hatten Andere die gleiche Idee. Sehr viele Andere.

Das Ziel war eigentlich nur rund 60 Kilometer entfernt. Für diese Strecke brauchten wir ganze 2 1/2 Stunden. So kamen wir tatsächlich erst am Abend in Bergkamen an der Marina Rünthe an. Der Stellplatz war zu unserer Überraschung fast leer. Da aufgrund des anstehenden langen Wochenendes und der Beliebtheit des Platzes damit nicht zu rechnen war, wir uns zudem noch mit Heike und Klaus dort treffen wollten, hatte ich vorsorglich zwei Stellflächen reservieren lassen. Völlig unnötig, wie sich herausstellte.

Nach einer kurzen Inspektion der näheren Umgebung war dann aber aufgrund der inzwischen fortgeschrittenen Zeit bei uns schon recht früh der Matratzenhorchdienst angesagt.

13.05.2010

Heike und Klaus kamen aus Hessen hoch und das dauerte. Wir nutzen die Zeit, um ein wenig am Kanal und im nahe gelegenen Naturschutzgebiet ein wenig spazieren zu gehen. Wenn nur das Wetter besser gewesen wäre; so war es aber OK.

Die Marina

Lustig, hier werden die Schweine gassi geführt

Am Nachmittag kamen dann endlich Heike und Klaus an. Wie der Zufall es wollte, waren dann noch zwei weitere liebe Menschen aus der CW auf dem Platz. Ich sag es ja immer wieder: Die Welt ist ein Dorf. Am Abend sind wir dann zu sechst im benachbarten asiatischen Restaurant an der Marina essen gegangen. Das Restaurant ist absolut empfehlenswert, chinesisch - mongolische Küche mit bemerkenswert originellen Kellnern. Wir hatten an diesem Abend viel Spaß, bevor wir noch auf einem Absacker bei uns im Womo gelandet sind.

 

Der Dooleys wurde natürlich auch geleert.

Zira in Action

14.05.2010

Als neues Ziel für heute wurde Greven ausgesucht. Eine Stunde später waren wir da. Wir hatten Glück und fanden auf dem recht vollen Platz noch zwei Lücken nebeneinander.

Nun kamen die Fahrräder zum Einsatz. Nach etwas mehr als einer Stunde radeln, immer entlang des Kanals, kamen wir in Münster an. Glück gehabt. Hier fand ein großes Stadtfest statt. Jede Menge Stände, Bühnen mit Livemusik für jeden Geschmack. Klasse.

Die "Grillwurst" auf dem Bild hat uns dazu angeregt, am Abend zu grillen. Gesagt, getan und im Anschluss noch etwas Dooleys genossen.

15.05.2010

Am früher Morgen war eine gute Gelegenheit zum "Schiffeschauen". Auf dem Kanal ist eine Menge los und wer sich dafür interessiert, ist hier gut aufgehoben.

 

 

Nach einem späten und ausgiebigen Frühstück ging es dann weiter. Ziel war Bad Bentheim. Dort wollten wir uns mit noch mehr Freunden aus der CW treffen. Am früher Nachmittag kamen wir nach einer entspannten Fahrt quer durch das schöne Münsterland dort an. Wir wurden bereits erwartet, Angelika und Peter waren schon da. Kurz darauf kamen dann noch Klaudia und Martin auf eine Stippvisite vorbei. Zuletzt trafen dann Gitte und Peter ein. Natürlich wurde ersteinmal ausgiebig geklönt und eine gemeinsame Stadtbesichtigung unternommen, bevor wir dann am Abend alle zusammen essen gegangen sind.

Im Anschluss kam es dann noch zu einem Härtetest für das Breckmobil. Mit acht Leuten haben wir zusammen gesessen, getöttert, getrunken und gelacht. Die Federn haben gehalten. 

 

 

 

 

 

16.05.2010

Wir sind nicht ganz so früh aufgestanden. Warum wohl? Na denn, Heike und Klaus hatten einen relative weiten Heimweg und wollten los. Wir anderen haben den Vormittag noch mit klönen verbracht, bevor wir dann auch in Richtung Heimat aufgebrochen sind.

Peter war ein wenig wasserscheu.

Es war mal wieder ein sehr schöner und kurzweiliger Tripp über ein langes Wochenende.

 

nach oben

Copyright 2010 - 2018 by Breckman's wohnmobile Welt