Frühjahrsthermentour

Frühjahrsthermentour

19.03.2011 - 23.03.2011

 

 

                     Gefahrene Kilometer 411

Saisoneröffnung. Es kann wieder so richtig auf Tour gehen. Schön, ein paar Wochen vorher waren wir bereits mit dem Womo zu Besuch bei Freunden und haben dort eine neue Beleuchtung und noch ein paar Kleinigkeiten eingebaut, aber so die richtige erste Tour in 2011 stand jetzt an.

Wir hatten ein paar Tage frei genommen, um ein langes Wochenende verbringen zu können. Zwei für uns unbekannte  Orte wollten wir besuchen, etwas laufen, shoppen, relaxen, saunieren und eine gute Zeit genießen. Ziele waren Bad Driburg und Bad Salzuflen.

19.03.2011

Freitagmittag. Feierabend. Schnell nach Hause, das Breckmobil starten und los ging es. Wir wollten den Berufsverkehr im Dortmunder und Unnaraner Raum vermeiden und sind daher einen guten Teil der Strecke durch das Sauerland gefahren. Gerade mal die Hälfte der Strecke ging es über die Autobahn, bis wir dann am späten Nachmittag in Bad Driburg ankamen. Der Stellplatz ist eine abgeteilte Fläche des Parkplatzes bei der Bad Driburger Therme. Lange Wohnmobile haben dort Probleme, aber es ging. Tagsüber ist dort etwas Verkehr. Nachts geht es aber und es ist ruhig.

Nachdem wir die üblichen Einrichtungsmaßnahmen vollzogen hatten, ging es auf die erste Erkundungstour zum gräflichen Park. Wir beschlossen sofort, diesen am nächsten Tag bei Sonnenschein nochmals zu besuchen und reichlich zu photographieren.

Der Tag neigte sich seinem Ende entgegen, wir hatten Hunger und wollten auch Ruhe finden. Das wurde angegangen, der Hunger gestillt und der Abend in Ruhe verbracht. Schließlich hatten wir am Vormittag noch gearbeitet.

20.03.2011

Wie üblich ausgeschlafen. Nach dem Frühstück ging es bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein wieder auf Schusters Rappen los. Der Gräfliche Park ist wirklich sehenswert. Wie muss er erst aussehen, wenn alles blüht? Schon in dieser doch recht kahlen Zeit, in der gerade die ersten Knospen hervorschauen, hat er eine tolle Anziehungskraft.

Ein schönes Wildgehege gibt es auch noch.

Natürlich wurde der Ort selbst begutachtet. Wir haben die Fußgängerzone erlaufen, in viele kleine Geschäfte hineingeschaut und ein Restaurant für den Abend gesucht.

Bad Driburg hat eine alte Glasbläserkultur. So ist es kein Wunder, dass man auf diesem Gebiet viel einkaufen kann.

So kann man es aushalten.

Am Abend wurde dann in einem guten griechischen Restaurant gegessen. Der Spaziergang zurück zum Wohnmobil gestaltete sich dann noch schön illuminiert.

In dieser Nacht zum Frühlingsanfang hatte der Mond seine geringste Distanz zur Erde. Es war ein traumhafter Anblick; leider hatten wir kein Stativ an Bord. Daher gibt es auch kein Photo.

21.03.2011

Nach dem Frühstück brachen wir auf. Auf dem Weg nach Bad Salzuflen hatten wir einen Zwischenstopp bei den Externsteinen eingelegt. Hier ein paar Eindrücke.

 

 

Weiter ging es nach Bad Salzuflen. Dort angekommen, sicherten wir uns auf dem Stellplatz Flachsheide einen schönen Flecken. Da die Sonne schien, haben wir es uns ersteinmal bequem gemacht.

Bad Salzuflen ist ein sehr schöner Kurort, hat einen schönen Park, drei Gradierwerken und eine schöne Innenstadt, fast alles Fußgängerzone mit vielen Geschäften. Den Nachmittag haben wir dann bei einem ausgiebigen Bummel verbracht.

Den Abend haben dann in Ruhe im Wohnmobil verbracht und uns schon auf den nächsten Tag gefreut. Da wollten wir nämlich hierhin gehen und ausgiebig relaxen und etwas schwitzen.

22.03.2011

Der Plan stand schon fest. Ein Tag in der VitaSol - Therme stand auf dem Programm. Am Vormittag ging es erst nocheinmal in der Stadt zum Bummeln. Jetzt konnte man im Park schon gut erkennen, wie weit der Frühling vorgestoßen war.

 

 Der Ort war heute am Montag fast menschenleer; so konnte man viel mehr von den schönen Häusern sehen.

 

 

 Wie gesagt: Der Nachmittag gehörte der Therme, der Abend dem nachträglichen Entspannen.

23.03.2011

Nach dem Frühstück haben wir noch ein wenig die Sonne genossen, die heute wieder prachtvoll schien. Dann war es aber wieder so weit und wir haben den Heimweg angetreten.

Zur Saisoneröffnung war es für uns ein absolut gelungenes Wochenende. So kann es weitergehen.

 

nach oben

 

Copyright 2010 - 2017 by Breckman's wohnmobile Welt