Thermentour

Thermentour 2009

20.03. - 24. 03. 2009

 

  Freitag, 20.03.2009
 

Los ging es in Richtung Bad Sassendorf. Da es von uns aus nur ca. 70 Kilometer sind, ging es direkt über die Landstraßen dorthin. Zielort war der Rumkerhof.

Draußen war es recht kalt, dafür waren wir durch Sonnenschein und blauem Himmel verwöhnt. Kaum angekommen, hatten wir uns auf einer der sehr großzügigen Parzellen eingerichtet und standen somit am Rande einer Weide in absoluter Ruhe und mit schöner Aussicht.


Danach ging es darum, den Ort zu erkunden und Informationen über die Therme zu sammeln, was wir im Laufe des Tages dann ausgiebig auch machten.

 

 

 

 

Festzustellen bleibt, dass es schöne Kureinrichtungen gibt, eine sicherlich nette aber auch gleichzeitig ältere Therme, die gleichwohl aber OK ist und darüber hinaus ein schnuckelig kleines Städtchen erlaufen werden kann.

Wer es mag: Das Gradierwerk hat eine stattliche Größe und tat mir persönlich sehr gut.

Samstag, 21.03.2009

Am nächsten Tag ging es wieder mit dem Prachtwetter weiter. Zum Glück hatten wir das Fahrerhaus warm mit der Tyvekhaube eingepackt. Nachts war es mächtig kalt geworden.

 

Sobald die Sonne herauskam, gingen die Temperaturen aber nach oben und man konnte draußen relaxen.

Also noch mal ab in das Städtchen und ein Restaurant für den Abend gesucht; und gefunden.

Am Nachmittag waren die Fahrräder zum Zuge gekommen. Die Umgebung wurde ausgiebig erradelt und dazu die Erkenntnis gewonnen, dass die Landschaft der Soester Börde eine sehenswerte Fahrrad- und Naherholungsregion ist.

Sonntag, 22.03.2009

Nach einer weiteren sehr erholsamen Nacht haben wir dann den Ort gewechselt und sind nach Bad Westernkotten weitergefahren. Dies ist fast um die Ecke, lediglich ein paar Kilometer weiter. Nur ca. 200 Meter von der dortigen Therme entfernt befindet sich ein vorbildlicher Stellplatz, wie ihn sich das Herz begehrt.

Beschreibung:
Leicht schräg ansteigendes Gelände, so dass man im Regelfall Keile braucht. Überall Strom und das volle VE - Programm.
Alle Parcellen sind mehr als ausreichend groß genug und vollständig auf Wiese. Ausnahme sind drei Parcellen, welche geteert sind. Diese sind für Menschen mit Behinderungen reserviert.
Eine klasse Idee.
Es gibt einen kleinen Teich und eine Terasse im Eingangsbereich. Der Platz zählt zur Top - Platz - Serie.
Der Brötchenservice ist auch äußerst komfortabel. Am Vorabend bestellt man schriftlich, am nächsten Morgen klofft es und man bekommt das Tütchen in das Womo gereicht (natürlich gegen Cash).

Hier der passende Link dazu: Stellplatz 

Wiederum wurde am gleichen Tag der Ort erkundet, der aber etwas kleiner war als Bad Sassendorf. Aufgrund der Jahreszeit war es sehr still dort und man konnte in Ruhe das hier ebenfalls vorhandene und noch größere Gradierwerk genießen. Wiederum ein unglaublicher Erholungsfaktor für meine Lunge.

 


Montag, 23.03.2009

Heute ging es ermäßigt in die Therme.

Das Bad:
Schöne Anlage mit Innen- und Außenbecken, eine ganze Reihe von Anwendungsmöglichkeiten und eine umfassende Saunalandschaft mit drei Aufgußsaunen, Dampfbad, Infrarotschwitze und trockener finnischer Sauna. Dazu ein separates Hallenbad.
Insgesamt hat es uns gut gefallen. Preis für die Tageskarte zum Zeitpunkt des Besuches = 15,50 €. 

 

Im Anschluss war es uns dann noch vergönnt, trotz des sich nunmehr rasch verschlechternden Wetters, eine kleine Wanderung durch das Umland machen zu können.

Danach war es mit dem Wetter aber vorbei und wir haben einen kuscheligen Abend im Womo verbracht.

Dienstag, 24.03.2009

Nach dem Frühstück ging es über die Landstraßen wieder in Richtung Heimat.

 

nach oben

 

 

Copyright 2010 - 2018 by Breckman's wohnmobile Welt